Dienstag, 27. Januar 2015

Raus aus der "Comfortzone"!

Die letzte Woche war nicht gerade so verlaufen, wie ich es mir vorgestellt hatte. Gegen Ende hin hat mich dann noch eine fiese Erkältung erwischt, die komplexe Projekte in meinem Kopf blockierte. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen zu allererst die Fingerhandschuhe vorzunehmen, allerdings hatte ich einen Knoten im Kopf, als ich an die zu strickenden Finger dachte... Daher habe ich dieses Projekt erstmal verschoben, bis ich herausgefunden habe, wie ich die einzelnen Finger stricken kann und genügend Hirnkapazität für solche Sachen habe. 

Ein einfaches Projekt musste her und da passte es ganz gut, dass meine psychedelischen Stinosocken halbfertig herumlagen. 

In echt sind die Farben nicht ganz so grell
 Nach kurzer Zeit konnte ich dieses Projekt abschließen.

Nun wollte ich ein paar Reihen meines grünen Candle Flames für Chris weiterstricken, bloß blöd, dass die Wolle alle war. Die Wolle hatte ich im Dezember 2013 bei einer örtlichen Handfärberin gekauft. Ich habe dann über Ravelry zu ihr Kontakt aufgenommen und gefragt ob sie noch etwas ähnliches hätte, was man verstricken könnte. Leider musste ich dann von ihr hören, dass sie keine passenden vorrätigen Garne mehr hätte und die verkaufte Qualität gar nicht mehr führe. Alptraum. D: 

Nützt ja alles nichts, ein Plan muss her. Bei Wolle und Hobby fand ich dann ein Garn, was zu der Farbe und der Qualität passte. Natürlich nicht zu 100%, aber meine Freundin Chris versicherte mir, dass das absolut nicht schlimm sei.
Wahrscheinlich sieht man das als Stricker immer noch ein wenig kritischer... 

Merino Garn von Lang Yarns
Blöderweise sind die Reihen inzwischen recht lang, sodass meine Finger irgendwann wehtun. Vor allem die Spitze des linken Mittelfingers war fast schon taub, daher habe ich dieses Projekt auch erstmal beiseite geschoben. Ich denke, es kommt wegen den 2,5mm Karbonz Metallnadeln - wahrscheinlich übe ich zu viel Druck aus. *kopfkratz* Auf jeden Fall gehts nach ein paar Tagen Pause meinen Fingern wieder wesentlich besser. Habt ihr auch schonmal solche Probleme gehabt? Wenn ja, habt ihr Ratschläge für mich?

Nachdem ich also die letzten Tage kaum Nerven für komplizierte Sachen hatte, habe ich ein schönes, leichtes Projekt angeschlagen: 

Ich glaube, ich habe noch nie was mit orange/rot gestrickt...
Ein Einkaufsnetz aus knalliger Drops Paris. Ich habe zuerst ein wenig mit den Nadelstärken herumgespielt, bis ich mich auf 3,5mm festgelegt hatte.  Dass sich die Farben beißen ist übrigens vollends beabsichtigt. ;) Ich wollte ganz bewusst aus meiner eigenen "Comfortzone" grün/blau heraus und mal etwas ganz anderes stricken. 

Leider ist mir auch hier die Wolle ausgegangen und ich werde wohl auf die nächste Sammelbestellung warten müssen. Bis dahin werde ich aber mal die Fingerhandschuhe stricken. Zumindest nehme ich es mir vor. ;) 

Verlinkt beim Creadienstag und "Auf den Nadeln  im Januar" von Maschenfein. 

Liebe Grüße
Sina

Kommentare:

  1. Liebe Sina,
    die Socken haben ja ein irres Muster und sehen ganz toll aus! Ja, manchmal läuft es nicht so rund, aber das wird schon wieder. Vielleicht solltest Du es mal mit Bambusnadeln versuchen. Wenn man fest strickt, kann man bei so dünnen Nadeln schon mal eine Kerbe im Mittelfinger bekommen. Zum Thema nicht genug Wolle mache ich es so, dass ich mir lieber ein oder zwei Knäuel mehr kaufe. Bei den meisten Händlern kannst Du die Wolle problemlos zurückgeben oder Du bekommst einen Gutschein für den nächsten Kauf. Vielleicht ist das besser. Das Gefühl fast fertig zu sein, um dann festzustellen, das Garn reicht nicht, ist nicht schön.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,

      vielen Dank für deinen Kommentar. :)
      Ja, die Socken sind schon ein bisschen wild. In echt sind die Farben aber nicht ganz so knallig - meine Kamera war ein wenig von der Farbwucht überfordert...

      Hm, Bambus wäre wirklich mal eine Idee. Problem ist nur, dass ich ein recht langes Seil benötige, da das Tuch inzwischen recht lang geworden ist. Mal sehen, ob ich passende Nadeln bei meinem nächsten Stadtbummel finde.

      Ja, normalerweise decke ich mich auch immer mit genügend Wolle ein. Leider musste ich feststellen, dass die grüne Wolle für meinen Candle Flame anscheinend ein Unikat war. Daher musste ich improvisieren.
      Bei dem Einkaufsnetz ist das nicht ganz schlimm - meine Strickgruppe bestellt regelmäßig bei Lanade, da werde ich mich an der nächsten Sammelbestellung beteiligen.

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen
  2. ui, du hast ja eine ganze Sammlung an Ufos ;-)
    aber man braucht ja für jede Gelegenheit und Stimmung ein Projekt

    die Wolle für das Netz finde ich farblich übrigens wunderschön

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta,

      vielen Dank für deinen Kommentar. :)
      Ja, das ist eine ganz schöne Sammlung... aber ich gelobe Besserung!

      Inzwischen mag ich die Wolle für das Einkaufsnetz auch sehr, am Anfang wars doch arg ungewohnt mit so warmen Farben zu stricken.

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen
  3. Manchmal muss man sich was neues trauen - und ich finde die Farbkombi orange/rot echt toll!
    VG Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charlie,

      danke für deinen Kommentar. Ich kann dir auch nur zustimmen. :)

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen

Vielen Dank, dass du ein paar Worte da lassen möchtest. Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem zu antworten. :)