Donnerstag, 15. Oktober 2015

Wenn die Dinge aus dem Ruder laufen...

So oder so ähnlich kann man meine letzten 3 Wochen beschreiben. Ich war zuerst eine Woche mit einer echt fiesen Grippe im Bett, bin dann am Wochenende mit dem ICE quer durch Deutschland nach München zu einem Geschäftstermin gefahren. Blöderweise saß mir in dem ICE ca. 5 Stunden ein Mann gegenüber, der an seiner Erkältung fast krepiert ist. Schon am Sonntagabend im Hotel merkte ich, dass ich mich gar nicht mehr gut fühlte. Spätestens in der Nacht wusste ich, dass ich mir erneut etwas eingefangen hatte. Mein Immumsystem hatte zwischen Krankheit 1 und Krankheit 2 keine Möglichkeit sich richtig wieder aufzubauen. Außerdem muss ich dazu erwähnen, dass ich eine chronische Erkrankung habe, die das ganze Jahr hinweg mein Imumsystem schwächt. 
Montags musste ich vor ca. 30 Leuten einen Vortrag halten. Normalerweise absolut kein Problem, aber wenn man kaum ein Wort herausbringt, weil einem andauernd die Stimme wegbricht, schon. :/  Abends nach dem Termin in den Flieger nach Hause gehüpft und erschöpft ins eigene Bett gefallen. Heute war ich den ersten Tag wieder bei der Arbeit, eigentlich viel zu früh. Aber ich habe heute und morgen einen Trainee aus dem Konzern, dem ich eine Controllingschulung erteilen soll. Außerdem ist morgen für uns Controller der wichtigste Tag im Monat: Abgabe der endgültigen Zahlen. 
Am Sonntag bin ich dann wieder quer durchs Land mit dem ICE unterwegs, da ich die komplette nächste Woche ein Seminar im Allgäu besuchen werde. Ich hoffe, dass ich diesmal keinem todkranken gegenüber sitzen werde. Wenn ich wieder krank werde, drehe ich langsam durch... 

So, genug aber Voraberklärung warum und wieso ich keine Zeit zum Bloggen hatte. Ich brauche zum Schreiben immer etwas Ruhe, aber in der letzten Zeit war ich entweder matschig von Medikamenten oder hatte keine innere Ruhe, um ein paar Sätze zu tippen. Allerdings war ich nicht völlig untätig, sondern habe im Gegenteil eine ganze Menge geschafft. 

Heute möchte ich euch von meinen  Nähergebnissen berichten. Nähen? Ja, ich stricke nicht nur, sondern kann auch ein bisschen nähen. Allerdings bin ich im Stricken deutlich sicherer in dem was ich tue, beim Nähen schwingt oft der Nervenkitzel mit, ob mir überhaupt das Endprodukt gefällt. ;) 

Ausgelöst wurde diese erneute Leidenschaft für das Nähen durch meine Arbeitskollegin, die sich vor wenigen Wochen bei Lidl eine Nähmaschine gekauft hatte und mich gebeten hatte, ihr einen Näh-Crashkurs zu geben. Kein Problem - ich habe immer großes Interesse daran, Menschen die ich mag, die Faszination an Handarbeiten näherzubringen. Das war übrigens auch die selbe Arbeitskollegin, der ich vor ca. einem Jahr das Stricken beigebracht habe. So lud ich sie eines Nachmittags zu uns nach Hause ein (das war noch vor Krankheit 1) und zeigte ihr einen kleinen Ausschnitt aus der großen Welt des Nähens. 

Später fuhren wir dann noch zusammen nach Hamburg-Bergedorf zum Lagerverkauf des Onlineshops "Alles für Selbermacher". Was für ein Paradies! So viele schöne Stoffe, tonnenweise erschwingliche Kurzwaren... Ich war ein bisschen überwäligt. Vor allem fand ich beeindruckend, wie viele Mitarbeiter dort gleichzeitig im Geschäft herumwuselten und die Stoffe zuschnitten, die dann später an die Kunden per Post versandt werden. Das Geschäft darf man nsich nicht wie ein normales Ladengeschäft vorstellen, sondern eher wie ein geöffnetes Lager, in dem man herumspazieren darf. 


Dies sind die Stoffe, die mit nach Hause durften. Für diese ganzen Stoffe habe ich kaum etwas bezahlt, da fast alle aus der Restekiste stammten, für die dann ein Kilopreis gilt. Da es alles recht leichte Stoffe sind, habe ich max. 6 Euro für alle Stoffe bezahlt. 


Besonders gut gefällt mir der Stoff mit den Laternen. Ich habe ca. einen halben Meter und wollte ihn gerne mit dem türkis gepunkteten Stoff kombinieren. Was daraus wird...? Ich bin noch unentschlossen. 


Ich habe dann aus der Restekiste auch noch einige Reißverschlüsse mitgenommen. Auch hier wieder zum Kilopreis, sodass die einzelnen Verschlüsse nur wenige Cents pro Stück kosteten.


Und ebenfalls in der Restekiste fand sich dieses schöne Webband, dass sicherlich irgendwo dekorativ verwendet werden wird. Und auch hier kam wieder die Restekiste-Regelung (Kilopreis) zum Tragen. So günstig habe ich noch nie Stoffe und Kurzwaren gekauft... Ich kann den Laden jedem Empfehlen, der Freude am Nähen und an schönen Stoffen hat.


Kaum zuhause musste ich direkt die neuen Stoffe ausprobieren und habe mich an dem Schnittmuster Vicky von Pattydoo versucht. Vicky ist eine kleine, rechteckige Tasche, die vor allem gut für Kosmetik oder anderem Kleinkram (Stricknadeln und Co.) genutzt werden kann. 


Für die Außenseite habe ich mich für den gepunkteten Stoff und für die Innenseite für den Katzenstoff entschieden. 


So sah dann meine erste Vicky aus. Ein paar der Nähte waren ein bisschen krumm und schief, aber generell war das ganze auf jeden Fall sehr vielversprechend.


Passenderweise hatte ich zuhause sogar ein Webband, das perfekte zu der Punkteoptik passte.


Ich hatte vor längerer Zeit die Tasche mit Wachstuchstoffen von Stoff und Stil zugeschnitten, habe die Tasche aber nie zu Ende genäht. Das habe ich dann auch noch schnell erledigt. 


Durch das Wachstuch zu Nähen war teilweise eine echte Qual. Da meine Nähmaschine keinen Obertransport hat und der Tipp von Pattydoo (Nimm doch einfach Masking Tape, um das Nähfüßchen abzukleben!) nicht wirklich gut funktioniert hat, war es schon eine kleine Herausforderung. Trotzdem mag ich diese Tasche auch sehr gern. 


Hier noch ein kleines Gruppenbild. Inzwischen habe ich zwei weitere Vickys genäht und eine dritte ist in Arbeit. Diese weiteren Vickys habe ich vergrößert, da mir der ursprüngliche Schnitt für die meisten Sachen doch zu klein ist. Außerdem habe ich sie um weitere Innenfächer erweitert und versuche bei jeder Tasche mich um ein weiteres Detail zu steigern. Das dauert zwar alles ein bisschen lange, aber so habe ich jeden Fall genug Weihnachtsgeschenke. ;) 


Und wer es bis hier unten durchgehalten hat, bekommt zum Abschluss noch zwei Bilder von unserem Kater Crowley. Die Bilder wurden ca. vor zwei Wochen aufgenommen. Inzwischen ist er noch einen Tacken größer. Diese Maine Coons wachsen auch wie Unkraut. ;)


Der Platz auf meiner Musikanlage ist sein absoluter Lieblinplatz. Von dort hat man auch eine super Aussicht!

Liebe Grüße
Sina

Kommentare:

  1. Du Arme, auch hier nochmal gute Besserung! Derzeit wirft's die Leute ja reihenweise um, selbst mich, die eigentlich nur zuhause und somit recht gefeit vor irgendwelchen Viren ist.

    Ein BISSCHEN nähen können nennst Du das? *kicher* Ich finde die Vickys wirklich zauberhaft! <3

    (Und Deine Katzen auch. Aber bei Katzen schmelze ich ja eh dahin. *.*)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebes Nordmädchen,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. :)

      Ja, momentan ists wirklich gefährlich... Unser halbes Büro kippt derzeit aus den Latschen und eigentlich ist arbeitstechnisch bei uns gerade Hochsaison. *seufz*

      Ja, ein bisschen... Ich würde sehr gerne viel mehr und viel regelmäßiger nähen. Ich bin mir sicher, dass ich mit ein bisschen Übung sicherlich richtig, richtig gut werden kann. Vielleicht irgendwann mal so gut wie meine Mutter, aber die ist wohl ewig unerreichbar. Sie ist einfach ein Naturtalent.

      Ja, die Kitten. ♥ Ich freue mich jedes Mal, wenn ich die beiden Wurzelzwerge sehe. ♥ Wir haben sie gerade erst ein paar Monate, aber ich will die beiden nie mehr missen.

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen
  2. Willkommen zurück und einen großen Push für dein Immunsystem! :)

    Die Taschen sind wirklich schön geworden, sowas kann man eignetlich immer gut verschenken, mit ein bisschen Tüddel füllen und alle sind glücklich ;) In etwas größer bestimmt auch gut als Projekttaschen für Socken oder so?

    So einen Lagerverkauf hätte ich auch gerne in der Nähe, klingt ja traumhaft das alles! Der Katzenstoff ist total niedlich, den hätte ich auch mitgenommen :)
    Viel Spaß weiterhin beim Nähen!
    Werden eure beiden eigentlich auch noch kastriert? Mia hat es gerade hinter sich.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tüt,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. :)

      Ich stell die Tage mal meine vergrößerte Version meiner Vicky vor, diese eignet sich super als Projekttasche. Diese habe ich letzte Woche auch bei meiner Münchenreise testen können und bin sehr angetan.

      Der Lagerverkauf ist große Klasse. Falls du mal in Hamburg bist, musst du diesen unbedingt mal besuchen. Das Seemannsgarn ist auch in direkter Nähe, da kann man super noch einen Kaffee trinken gehen. ;)

      Crowley wird auf jeden Fall kastriert, bei Meg sind wir uns unsicher. Wir möchten evt. mit ihr züchten... Aber da sind wir noch nicht 100% sicher.

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen
  3. na hoffentlich wars das mit den erkältungen. das ist echt happich in so kurzer zeit immer wieder gesundheitlich angeschlagen zu sein.
    Die Täschchen sehen toll aus. Die Tipps zum nächen von Wachstuch kann man echt nicht verwenden, weil sie größtenteils nicht funktionieren. am besten investiert man in einen rollen- oder teflonfuß für die nähmaschine. neulich hab ich eine tasche genäht, die so ähnlich wie die vicky ist, aber größer und leichter zu nähen. Wenn man da das teil für die pinsel weg lässt, ist sie durchaus für etwas anderes zu verwenden :) http://facileetbeaugusta.blogspot.de/2015/09/cosmetic-bag-zum-2-und-3.html
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      vielen Dank für deinen Kommentar. :)

      Ich hoffe, dass die Krankheitswelle hier auch langsam mal abflaut. Man kommt vor lauter Kranksein auch zu gar nichts mehr.

      Das die Tipps irgendwie Grütze sind, habe ich auch schon feststellen dürfen. Inzwischen geht es so halbwegs, aber toll ist anders. Ich muss mal versuchen in die Lübecker Innenstadt zu kommen. Dort haben sie ein Nähmaschinenfachgeschäft. Meine kleine Husqvarna ist eine alte Industrienähmaschine, für solche Maschinen haben nur die wenigsten Händler Zubehör. Und Internet das ganze zu bestellen ist mir zu unsicher.

      Danke für den Link, den habe ich mir direkt angesehen. Diese Taschevariante sieht ja mal interssant aus. Vor allem die Extralasche für die Pinsel. Vickys gehen mir inzwischen recht gut von der Hand. Das einzige, was nervt, ist das Wenden. Da hilft mir meistens Max, der bekommt das ziemlich gut hin.

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen
  4. Nun komm ich auch endlich mal dazu, mich hier zu verewigen! Du schreibst ja so oft auf meinem Blog...das freut mich immer sehr :) Dankeschön :)

    Jaja, fiese Viren und Co.! Böse, böse!!! In dem Lagerverkauf hast du ja echt tolle Sachen ergattert. Da kann man echt ein wenig neidisch werden ;) Und erst recht neidisch bin ich darauf, dass du nähen kannst. Wenn ich das könnte, würde ich mir erstmal eine ganze Armee Projektbeutel und -taschen nähen! :P

    LG Dany! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dany,

      danke für deinen Kommentar. :)

      Ich bin auch immer noch sehr begeistert von den Stoffen. Dort werde ich nun sicher regelmäßig vorbeischauen. :)

      Und wegen dem Nähen - man kann ja ein Tauschgeschäft machen. ;)

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen

Vielen Dank, dass du ein paar Worte da lassen möchtest. Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem zu antworten. :)