Montag, 18. Mai 2015

Ausflug in den Berliner Zoo

So, ich bin wieder zurück in heimischen Gefilden. Die letzten paar Tage habe ich zusammen mit meinem Freund Max und einem befreundeten Pärchen in Berlin verbracht. Hauptgrund für diesen Berlinbesuch war die Game of Thrones-Ausstellung, für die ich kürzlich kostenlose Karten ergattern konnte. Natürlich haben wir uns nicht nur die Ausstellung angesehen, sondern haben auch noch andere Dinge erlebt - Berlin ist von Lübeck aus schon gute 3 - 3,5 Stunden entfernt und da soll sich der Weg schließlich lohnen. ;) Ich werde meinen Bericht in mehrere Posts unterteilen, da es ansonsten etwas zu lang werden würde...

Den ersten Tag - Himmelfahrt - haben wir im Berliner Zoo verbracht. Ich war schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr im Zoo und daher habe ich mich sehr auf den Besuch im artenreichsten Zoo der Welt gefreut. 


Direkt am Eingangstor war ein Gehege voller Alpakas. Ich habe zwar schon häufiger Alpakafasern verstrickt, aber noch nie eins in Natura gesehen. So unglaublich flauschig! Vor allem das Alpaka mit dem weißen Fell fand ich sehr hübsch. ♥


Das braune Alpaka mochte Max sehr gern :)

Mein Freund Max ist ein großer Fan von Alpakas - allein wie diese Tiere aus der Wäsche schauen können ist göttlich - und wir haben uns vorgenommen, falls wir wieder auf dem Land leben und die Möglichkeiten haben Hoftiere zu halten, dass er sich Alpakas holen möchte. Dafür möchte ich aber dann auch Merinoschafe oder Heidschnucken. ;) Solange dies aber noch nicht möglich ist, schauen wir uns Alpakas im Zoo an. ;)


Neben den Alpakas waren die Elefanten untergebracht. Ich hatte ganz vergessen wie beeindruckend Elefanten sein können. Das sind definitiv Tiere, die ich nicht sauer erleben möchte...


Der Eisbär hatte eindeutig an diesem Tag keine Lust und hat sich für seinen Mittagsschlaf auf einen Felsen verzogen. Sei es ihm gegönnt. Den ganzen Tag sich von abertausenden Menschen anschauen zu lassen, ist auf Dauer bestimmt sehr nervig. ;)


Wesentlich aktiver waren die Wellensittiche, die in dutzenden im Vogelhaus umherrschwirrten.


Im Vogelhaus selbst gab es noch ein Extraabteil, wo man ganz nah bei den Tieren konnte. Besonders beeindruckend war dieser grauer Pfauenfasan mit einem wunderschönen blauen Gefieder. 


Diese beiden Turteltauben hätte ich fast übersehen. ;)


Im Vogelhaus gab es noch einen Bereich mit den größeren Vögeln (z.B. Papagei, Kakadoo).

Ein paar Schritte neben den Vogelhaus ist ein Streichelzoo - es war natürlich klar, dass ich mich direkt auf die Schafe gestürzt habe... So weich! ♥


Es gab noch mehrere Gehegen mit verschiedenen Arten von Bären. Und leider hatte ich bei eigenen Tieren das Gefühl, dass sie nicht wirklich ausgelastet waren. Bei den Schwarzbären lief der eine Bär die ganze Zeit apathisch von der einen Ecke in die nächste und wusste nicht wirklich wohin. In einem anderem Gehege lief ein Tiger immer wieder im Kreis. Immer und immer die gleiche Route...


Ich verstehe durchaus die Wichtigkeit der Zoos (vor allem wennn sie sich dem Thema Zucht verschreiben),  aber wenn die Tiere nicht artgerecht gehalten werden können... Ich sehe das ganze Thema sehr zwiespältig. :/


Dieser Leopard machte in seinem Käfig gerade ein Schläfchen. Witzig war auch das Schild vor dem Löwenkäfig: "Vorsicht! Löwe spritzt Urin durchs Gitter." Ähm ja. Wie sagt man noch so schön? Jedes Schild hat eine Geschichte... ;)


Während manche Affen in ihren (viel zu kleinen) Gehegen sich von Seil zu Seil schwangen, machten die Orang Utans einen eher taurigen Eindruck... :/ 


Man merkt deutlich, dass diese Wesen ihre Umgebung sehr genau wahrnehmen. Das beste Beispiel war dieser Affe, der die Menschenmassen um ihn herum anscheinend genossen hat. Er warf sich alle paar Sekunden in Pose...


 Und war sich der Menschen, die ihn beobachteten, eindeutig bewusst.


Ich habe im Zoo auch viele mir ungekannte Tiere gesehen. Diese Schweineähnlichen Tiere hatten ganz puschelige Ohren, die ein wenig an herabhängende Fledermausohren erinnerten. ;)


Die Zebra fand ich auch ganz besonders toll. Ich mein... Pferde mit Streifen? Gehts noch besser?! ;)


Diese Vögel waren vollens mit der Gefiederpflege beschäftigt. ;)


Bei den Giraffen hatte es erst kürzlich Nachwuchs gegeben. ♥

Insgesamt war es ein schöner Tag im Zoo. Ich habe so viele Tiere gesehen, wie noch nie im meinem Leben zuvor. Ich kann jedem empfehlen dem Zoo einen Besuch abzustatten, wenn sich die Möglichkeit bietet. Man wird sich dann wirklich erst bewusst wie viele ganz und gar unterschiedliche Wesen unseren Planeten bewohnen. 

In Kürze gibt es meine weiteren Berichte über das Yarn Festival Berlin Knits und die Game of Thrones-Ausstellung. 

Liebe Grüße
Sina

Kommentare:

  1. Das sind wundervolle Fotos. Die Alpakas sind aber auch zuuu niedlich. Den Pfauenfasan hab ich auch noch nicht gesehen. Danke fürs Mitnehmen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      vielen Dank für deinen Kommentar. :)

      Die Alpakas waren für mich auf jeden Fall ein Highlight. ;)

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen

Vielen Dank, dass du ein paar Worte da lassen möchtest. Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem zu antworten. :)