Dienstag, 19. Mai 2015

Yarn Festival Berlin Knits

Im Rahmen unserer Berlinreise konnte ich mir ein paar Stunden abzwacken und das Yarn Festival Berlin Knits besuchen. Es war für mich die erste Veranstaltung dieser Art und dementsprechend war ich sehr gespannt auf diesen Tag. Da ich auch recht spontan beschlossen hatte das Yarn Festival zu besuchen, hatte ich mich vorher auch mit niemanden verabredet und keine Workshops gebucht.

Am Veranstaltungort angekommen habe ich mich erstmal in der großen Markthalle umgesehen. Ca. 20-25 Aussteller hatten ihre Stände aufgebaut und Unmengen an Wolle mitgebracht. Ich schlenderte gerade an den Ständen herum, als mich plötzlich ein Finger auf die Schulter tippte. 

"Entschuldigung. Bist du Sina von Knitting Shining?" 

"Ähm... ja?" 

Wie sich herausstellte, hatte mich eine Leserin (Linda) an meinem Leftie erkannt, den ich an diesen Tag getragen hatte.  Ein glücklicher Zufall. So konnten wir beide zusammen ein wenig stricken, spinnen und quatschen. Sehr beeindruckend fand ich Linda momentanes Spinnprojekt. Allein die Farbe der Spinnfasern ist für mich Blauliebhaberin schon Grund zur Freude genug, aber sie hatte noch eine schön gefertigte Spindel, mit der sie in windeseile wunderschön gleichmäßiges Garn spann. ♥ Das Thema Spinnen habe ich auf jeden Fall im noch im Hinterkopf, aber momentan haben noch andere Projekte Vorrang.
 

Als wir so zusammen draußen standen kam Stephen West vorbei. Ich bin ein großer Fan seiner Designs und habe ihn direkt um ein Foto gebeten. Wir haben dann noch einen Moment zusammengestanden und uns nett unterhalten. Der sympathische Eindruck, den ich schon vorher von ihn hatte, hat sich definitiv bestätigt. :)


Anschließend habe ich einige Händler gefragt, ob ich ein paar Bilder von den Ständen machen dürfte. Da keiner etwas dagegen hatte, kommt ab hier eine kleine Bilderflut mit Impressionen von dem Marktplatz. Leider habe ich es nicht geschafft von allen Ständen Bilder zu machen, aber hier kann man sich die gesamte Übersicht der Aussteller ansehen.
DiBaDu


Dibabu hatte einen der größeren Stände und hatte eine unglaubliche Vielfalt an Garnen mitgebracht. Bei dem ein oder anderem Garn hat es mich schon gereizt, aber ich konnte mich gerade noch so zusammenreißen. Glücklicherweise hatte ich eh nicht viel Geld im Portemonnaie, also wäre eine ausufernde Shoppingtour eh nicht möglich gewesen. Glück gehabt. ;)



Es gab noch einen kleinen Stand von Dibadu mit Spinnfasern und Wollpaketen. Vor allem die Idee mit den Wollpaketen gefiel mir. :)



Strickimicki


Bei dem netten Mann von Strickimicki habe ich mir nach einem angenehmen Plausch direkt noch eine Karte gekauft. Ich bin ein Fan von seinen Kartendesigns. Meinem Freund Max (der bekannterweise auch häkelt) habe ich vor einiger Zeit die Karte "It takes balls to knit" geschenkt. ;)


Und was das kochen angeht... Ich kann kochen, aber meine Kochkünste kann man nicht mit meinen Strickkünsten vergleichen. Das überlasse ich lieber Max. ;)

Cafe Eigenwerk Bielefeld


Gefreut hat es mich auch, dass es in Bielefeld ein Strickcafe gibt. Leider zwar nicht wirklich in meiner Nähe, aber ich freue mich immer sehr, wenn die Idee eines Strickcafes aufgegriffen wird. Vielleicht gibt es irgendwann mal auch ein Strickcafe in Lübeck... Das wäre schön. ♥


Pink Hazel


Bei Pink Hazel gab es farbenfrohe Nadel- und Projektaschen zu kaufen.

Wollen Berlin


Mit Ruta von Wollen Berlin hatte ich zufällig schon auf Ravelry Kontakt gehabt. Da merkt man erst, wie klein die welt wirklich ist. Da das Ladengeschäft von Wollen Berlin nur wenige S-Bahn-Stationen entfernt war, habe ich nach dem Yarn Festival noch einen Abtecker dorthin unternommen. 

Leider hatte ich wohl einen sehr schlechten Tag erwischt. Als ich aus der S-Bahn-Station Warschauer Platz ausstieg, war dort gerade eine Demo mit dem Thema "Legalisierung von Drogen" in vollem Gange. Unnötig zu erwähnen, dass direkt dananch noch eine Meute betrunkendener Fußballfans aus der S-Bahn stieg. Ich habe was sowas angeht immer das Glück gepachtet... :/


Der Laden selbst ist erstaunlich groß und bietet neben einer großen Vielfalt an Garnen auch handgestrickte Kleidungsstücke an.


Leider hatte ich nur kurz Zeit mich umzusehen, da die Game of Thrones Aussstellung bald begann.


Trotzdem habe ich ein Knäul von Lang Yarns mitgenommen. Meine Freundin Chris war so begeistert von meinem Leftie, dass sie sich nun auch einen wünscht. Und da sie sehr gerne Grüntöne mag, habe ich ihr dieses Farbverlaufsgarn mitgebracht.


Wollrausch Berlin



Bei den Damen und Herren von Wollrausch Berlin gab es unter anderem Drachenwolle zu kaufen. Ich hätte fast einen Strang mitgenommen, aber ich konnte mich noch zurückhalten.


Sardaana


Bei Sardaana konnte man kunderbunte Projekttaschen ergattern.

Wollcsilla


Bei dem Stand von Wollcsilla habe ich mir einen Strang Merino/Seide in wunderschönen türkistönen ausgesucht.

PondeRosa



Der Stand von PondeRosa hat mich wie magisch angezogen. Ich bin ja ein Fan von schöner Sockenwolle und hier gab es diese in Massen... ♥ Ein Strang namens Atlantis durfte auch mit nach Hause kommen. ;)




So, das wars erstmal mit meinen Erlebnissen von Yarn Festival Berlin Knits. Es war schön, dass ich die Zeit gefunden hatte es zu besuchen. Leider fand ich die Halle in dem die Marktstände platziert waren etwas zu klein. Es gab zwar Sitzmöglichkeiten, aber leider waren diese fast immer besetzt. Gemütlich sich hinsetzen und mit anderen quatschen und stricken war daher nur ein paar Leuten gegönnt.

Ich habe in Berlin auch noch ein weiteres Wollgeschäft namens Handsache Berlin besucht. Meine Freundin Chris hat die Bilder vom Geschäft gemacht, daher muss ich noch warten, dass sie mir die Bilder zuschickt. Wahrscheinlich wird das aber noch diese Woche sein, also gibt es in Kürze dazu auch noch einen Bericht.

Liebe Grüße
Sina

Hinweis: Alle Bilder sind mit Erlaubnis der Aussteller gemacht worden.

Kommentare:

  1. Sehr sehr schön, ich liebe es ja, nach so einem Festival nochmal alle Blogeinträge und Fotos von allen zu schauen und in Erinnerungen zu schwelgen.
    Die Spindel ist übrigens eine Matthes-Spindel und das Batt (also die Spinnfasern) sind von der lieben Wollcsilla, bei der du ja auch einen ähnlich-farbigen Strang gekauft hast :-)
    (Das Batt habe ich allerdings nicht auf dem Festival gekauft, das war schon längere Zeit im Stash...)
    LG
    Linda

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Linda,

    vielen Dank für deinen Kommentar. :)

    Die Spindel werde ich sicherlich im Hinterkopf behalten, sie hat mich wirklich fasziniert. ;)

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
  3. Wie schööön! :)
    Es wäre toll, wenn es solche Veranstaltungen mehr und auch in kleineren Orten gäbe. Ich würde so gerne mal bei sowas mitmachen1
    Die Wolle, die du gekauft hast ist wirklich schön. Der blaugrüne Strang erinnert mich an die Socken, die ich gerade stricke (die OStereiergefärbten)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tüt,

      vielen Dank für deinen Kommentar. :)

      Ja, dass wäre wirklich schön! Ich hoffe ja inständig, dass dieses Jahr in Hamburg wieder ein Wollfest stattfinden wird. Das wäre echt klasse. :)

      Stimmt, deine Wolle hat erstaunliche Ähnlichkeit. Fast wie Zwillinge. ;)

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen
  4. Hallo Sina,
    ich glaube, ich stand neben euch - zumindest habe ich Linda auch spinnen sehen, während ich mit meiner eigenen Spindel vorm HO stand.
    Schöner Artikel und klasse Fotos :)
    Viele Grüße,
    Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vicky,

      vielen Dank für deinen Kommentar. :)

      Ja, dass kann gut sein. Ich musste zwar relativ früh los (wir hatten noch was anderes vor), aber eine Weile standen wir vor dem Gebäude. Dort beide ich auch noch zwei Frauen direkt Doubleface erklärt. Jeden Tag eine gute Tat. ;)

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen
  5. Liebe Sina,
    das sind ja sehr beeindruckende Bilder aus Berlin. Die Vielfalt and Garnen und Farben ist überwältigend. Bei solchen Veranstaltungen muss man stark sein, damit man nicht in Versuchung gerät. Du hast es richtig gemacht und nicht so viel Geld mitgenommen. Danke für den tollen Bericht!
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Ich bin auch sehr froh, dass ich nur so wenig Geld mitgenommen habe. Ich wäre ansonsten doch ein wenig arm geworden. ;)

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen
  6. wow.. jetzt bin ich grad ein bissl neidisch. Wie gern wäre ich da auch hin. Schon allein wegen der vielen Wolle... und dann noch so nette Menschen treffen. Das nächste mal musst du mir bescheid sagen, dann komm ich auch nach Berlin, ok?
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      vielen Dank für deinen Kommentar. :)

      Ja, das Yarnfestival war wirklich schön. So viele Wolle und strickbegeisterte Menschen auf einem Haufen war schon ein ganz besonderes Erlebnis. Ich sag vorher dir Bescheid beim nächsten Mal. :)

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen

Vielen Dank, dass du ein paar Worte da lassen möchtest. Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem zu antworten. :)